Auch mein Mauerfall! (2014 Ausstellung)

Eine filmische Ausstellung und Gesprächsrunde über den Mauerfall aus Sicht der Einwanderern und Deutschen anderer Wurzeln

[zum Projektblog]
[zur Bildergalerie]

25 Jahre nach dem Mauerfall wollen wir es wissen: Welche Erfahrungen machten Einwanderer und Deutsche anderer Wurzeln mit der „Wende“? Fühlen sie sich als Teil von dem „Volk“?
Beim Festival 48 Stunden Neukölln können die Besucher ihre eigene Erfahrungen berichten. Sie können Video-Interviews mit Zeitzeugen sehen, sich selbst interview lassen, und mit Zeitzeugen diskutieren.

Zeitraum: 28. und 29. Juni 2014 jeweils von 14 – 19 Uhr (Anwesenheit der Zeitzeugen jeweils von 14 – 16 Uhr)
im Büro des Quartiersmanagements Ganghoferstraße, Berlin


Künstlerische Leitung Chang Nai Wen | Recherche- und Interview Mitarbeit Michael Wäser | Kamera und Schnitt Michael Tibes | Produktionsleitung ehrliche arbeit – freies Kulturbüro – Produktionsassistenz Theresa Pommerenke | Transkript Saskia Ottis und Nicole Mühlberg | Englische Übersetzung Daniel Brunet | Grafik Design Paul Netzer

Herzlichen Dank an unsere Interviewpartner:
Maria Julieta Yorge Barbeiro, Emine Bostanci, Fadim Bostanci, Nilay Bostanci, Jadranka Biljan, Qumar Diallo, Nilgün Kalkan, M. Kloos, Tamyo Leonard, Andre Meran, Suheer Saleh, Bosilyka Schedlich, Phan Huy Thao


„Auch mein Mauerfall!“ ist Teil des Projektes „We Are the Play“ von SdF in Koproduktion mit dem English Theatre Berlin |International Performing Arts Center.

Mit der Unterstützung von